Solaranlagen

 

Mit einer Solaranlage können Sie bei ausreichender Dimensionierung von April bis September bei normalem Wetter Ihren Warmwasserbedarf fast vollständig und über das ganze Jahr zu ca. 60% abdecken. Selbst im kalten Winter arbeitet die Solaranlage und unterstützt den Heizkessel bei der Wassererwärmung.

Standardmäßig wird eine Solaranlage zur Brauchwassererwärmung genutzt. Durch konsequente Projektierung kann aber eine solche Anlage gerade in den Übergangszeiten Herbst und Frühling zur Heizungsunterstützung beitragen.

Im Hinblick auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit unserer Umwelt sowie durch stetig steigende Öl- bzw. Gaspreise ist es sehr sinnvoll, sich mit dem Thema thermische Solarenergie auseinanderzusetzten.

Achja: der Einbau einer thermischen Solaranlage kann staatlich gefördert werden.

Dieser Beitrag wurde unter Regenerative Energien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.